• Urs

Klare Sache gegen die Stars

Letzten Samstag hatten die Herisauer das Eis nach der Niederlage in Wil mit hängenden Köpfen verlassen. Gestern Abend nach dem Heimspiel gegen die Argovia Stars war die Körpersprache eine ganz andere. Die Gastgeber waren den Aargauer in allen Belangen überlegen und feierten einen verdienten 5:0 Sieg. Keeper Klingler freute sich über den ersten Shootout der Saison. Es benötigte nicht sehr viele Paraden unseres Helden um den "Kasten" während 60 Minuten rein zu halten.

Eine Delegation der Herisauer Gemeindepolitik gab sich am Mittwochabend die Ehre und besuchte das sportliche Aushängeschild unseres Dorfes. Die Prominenz sah im ersten Drittel einen typischen Auftritt von rot-weiss-blau. Herisau war aktiv, anfangs gar dominant und spielbestimmend. Trotzdem gelang im ersten Spielabschnitt nur ein Treffer. Aerni eröffnete mit einem sehenswerten Treffer das Score. "Herr Chancentod" war auch am Mittwochabend wieder mit von der Partie. Unzählige hochkarätige Torchancen wurden ausgelassen. Das Resultat hätte nach 20 Spielminuten gut und gerne bereits 4:0 für Herisau lauten können.

Im Mittelabschnitt blieben die Spielanteile unverändert. Herisau prägte das Spielgeschehen während die Argovia Stars kaum nennenswerte Spielzüge zu Stande brachten. Nur wenige der 289 Zuschauer hatten die Gäste wohl so schwach erwartet. Es schien von Anfang an nicht der Abend der Mannschaft um Trainer Beat Renggli zu werden. Herisaus Stürmer zeigten sich im zweiten Drittel überdurchschnittlich treffsicher. Die Tore durch Speranzino, Jeitziner und Timo Koller liessen die Fans jubeln. Das Spiel war nach 40 Minuten entschieden.

Im Schlussdrittel kamen von beiden Teams kaum noch Impulse. Die Herisauer Spieler wirkten unkonzentriert und agierten etwas gar verspielt. Dies schien Märk Rechsteiner nicht zu gefallen. Im Timeout ermahnte er die Spieler lautstark. Marc Graus Treffer zum 5:0 markierte das Schlussresultat einer am Schluss wenig mitreissenden Partie.

Nun erwartet die Herisauer Spieler ein äusserst herausforderndes Programm. Mit Bellinzona, Frauenfeld, Arosa und Wetzikon duelliert sich der SC Herisau in den nächsten vier Runden mit stärkeren Teams der Tabellenspitze. Ob es gelingt, den Favoriten den einen oder anderen Punkt zu klauen? Das Programm in der Übersicht:

Samstag, 3. November GDT Bellinzona vs. SC Herisau (es hat noch freie Plätze im Fan-Express!) Sonntag, 10. November HC Ascona vs. SC Herisau (Cupspiel) Mittwoch, 14. November SC Herisau vs. EHC Frauenfeld Samstag, 17. November SC Herisau vs. EHC Arosa (Heimspiel mit Fanclub-Anlass) Samstag, 24. November EHC Wetzikon vs. SC Herisau

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Folgen Sie uns!
  • Black YouTube Icon
  • Instagram Social Icon
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • White Facebook Icon
  • Weiß Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • White YouTube Icon