• White Facebook Icon
  • Weiß Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • White YouTube Icon

Andiamo a Bellinzona!

February 11, 2018

| verfasst von

Der SC Herisau hat sein (bedeutungsloses) letztes Spiel der Qualifikationsphase auswärts in Frauenfeld mit 5:1 Toren verloren. Nach 27 Runden findet sich der SCH somit mit 32 Punkten auf Rang 7 der Tabelle wieder. Die Mannschaft von Markus Rechsteiner darf stolz auf diese Rangierung und das Erreichen der Playoffs sein. Viele haben Herisau als sicheren Teilnehmer in der Abstiegsrunde gesehen. Nun haben Uzwil und Weinfelden das "Messer am Hals" und bangen um den Klassenerhalt.

 

Weil die GDT Bellinzona in der allerletzten Runde gegen Ligakrösus Wetzikon einen Punkt ergatterte, muss der SCH für die Playoffs nächste Woche zweimal ins Tessin reisen. Es ist dies nicht gerade der Wunschgegner für die Appenzeller. Die Tessiner-Eishockeymafia mischelt jeweils ein starkes Team zusammen aber Eishockey wird in Bellinzona schlicht nicht gelebt. Weniger als 100 Zuschauer finden sich im Centro Sportivo ein, von einem Eishockeyfest kann nicht die Rede sein. Man fragt sich echt, warum in der Tessiner Hauptstadt überhaupt Eishockeyspiele ausgetragen werden. Niemand würde trauern, wenn Bellinzona nicht mehr in dieser Liga oder Gruppe spielt. Playoffspiele gegen Tessiner Mannschaften waren in der Vergangenheit oft geprägt von argen Unsportlichkeiten und Gehässigkeiten. Steht ein Tessiner Team kurz vor dem Abstieg, schiebt man sich in der Sonnenstube Spieler zu. Möchte ein Team auf Biegen und Brechen Aufsteigen (wie dieses Jahr GDT Bellinzona), so beordert man kurzerhand eine ganze Linie der Ticino Rockets in die Amateurliga.

 

Herisau hat sein Saisonziel erreicht und hat nichts mehr zu verlieren. Wer weiss, vielleicht gelingt gegen den klaren Favoriten ja ein Achtungserfolg? Mögen Spieler und Staff den Saisonhöhepunkt unbeschwert geniessen und voller Freude und Teamgeist Eishockey zelebrieren! Gegen Bellinzona waren die Spiele in der Qualifikation immer äusserst eng. Auf eine Niederlage folgte ein Sieg nach Verlängerung. Das dritte Spiel verlor der SCH in der Overtime. Es gilt allerdings zu beachten, dass Bellinzona stärker wurde, je länger die Saison dauerte weil man sich wie oben erwähnt stets durch neues Spielermaterial verstärkte. Die Playoff-Viertelfinalserie "best of five" in der Übersicht:

 

Dienstag, 13. Februar: GDT Bellinzona - SC Herisau
Donnerstag, 15. Februar: SC Herisau - GDT Bellinzona, Anpfiff um 20.00 Uhr
Sonntag, 18. Februar: GDT Bellinzona - SC Herisau
weitere Spiele evt am 20. Februar und am 22. Februar.
 

Resultate der Qualiphase:
Bellinzona - Herisau: 4:2
Herisau - Bellinzona: 3:2 n.V.
Bellinzona - Herisau: 4:3 n.V.

An erste Playoffspiel am 13. Februar organisiert der Fanclub eine Büsslifahrt nach Bellinzona:

Abfahrt: 16.45 Uhr, Herisau Sportzentrum Herisau | 17.05 Uhr St. Gallen, Bahnhof Nord
Kosten: CHF 25.00 für Mitglieder, CHF 30.00 für Nicht-Mitglieder

Wir freuen uns, wenn viele rot-weiss-blaue Anhänger mitkommen, dem Team die Ehre erweisen und die Spieler beim ersten Playoffspiel lautstark unterstützen. Wie immer: bei uns sind alle herzlich willkommen! Die Plätze sind begrenzt und begehrt - melde euch rasch an!

Weitere Infos und Anmeldung bei Simon Kessler, Tel. 078 866 46 92

 

 

Share on Facebook
Please reload

Empfohlene Einträge

Wiedersehen nach 10 Jahren...

November 14, 2019

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge

October 5, 2019

February 20, 2019

February 10, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Black YouTube Icon
  • Instagram Social Icon
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square