Aktuelle Einträge
Archiv

Durchhalten und wachsen

Nach 6 Runden in der Qualifikation belegt der Schlittschuhclub Herisau erstmals das Tabellenende. Der Aufsteiger ist damit dort angekommen, wo ihn viele Fans wohl eingestuft haben. Während sich der zweite Aufsteiger Prättigau geschickt verstärkte und sich in der neuen Liga behauptet (Rang 4!) bekundet die Herisauer Mannschaft echte Schwierigkeiten. Ausser dem hohen Sieg gegen Mitstreiter Weinfelden resultierten in den restlichen fünf Partien allesamt Niederlagen. Gegen Prättigau konnte sich Herisau zumindest noch einen Punkt gutschreiben lassen, verlor aber nach Penaltyschiessen. Herisau steht am Tabellenende ohne bereits gegen die Favoriten aus Arosa und Wetzikon gespielt zu haben. Ein Punk

Ausser Spesen nix gewesen...

Der Schlittschuhclub Herisau verliert das Auswärtsspiel gegen Bellinzona mit 2:4 Toren. 454 Kilometer sind Spieler und Fans heute Mittwoch gereist. 60 Minuten sind die Spieler auf dem Eis angerannt. Ertrag: Viel Frust und keine Punkte. Bellinzona war läuferisch schneller und vor allem eins: effizient. Das war es aber auch schon. Herisau war mindestens ebenbürtig, hatte vor allem im zweiten Drittel einige grosse Möglichkeiten, das Score zu erweitern. Trotzdem rannten die Männer von Markus Rechsteiner die ganze Zeit einem Rückstand nach. Diesen Umstand verantworten die Spieler aber selbst. Die ersten beiden Tore von Bellinzona dürfen nicht rein, das waren klare Abwehrfehler. Die vierte Kiste w

27 Minuten Powerplay

Der SC Herisau holt sich im zweiten Spiel der Saison den ersten Sieg und schreibt sich drei wichtige Punkt gut. Beim Auswärtsspiel in der Weinfelder Güttingersreute deutete am Anfang nichts auf einen 7:2 Auswärtserfolg hin. Gleich fünf Stammspieler fehlten beim zweiten Ernstkampf. In die Reihe der Spieler, welche das Spiel von der Tribüne aus verfolgten, gesellten sich auch Captain Popp (Schulterverletzung) und Neuzuzug Philipp Aerni. Das Team hatte "Not an Mann", sodass sich Sportchef Matthias Popp bereits anfangs Saison zu einem Comeback gezwungen sah. Die SCH-Fans durften 7 Treffer feiern! Die Mannschaft von Markus Rechsteiner konnte im ersten Drittel kaum ihre Leistung abrufen. Der Start

Empfohlene Einträge
  • White Facebook Icon
  • Weiß Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • White YouTube Icon